Aktuelles aus dem Schulleben

"Weihnachtsfreude teilen"

15. Dezember 2017

Unter diesem Motto fand dieses Jahr die Weihnachtspäckchenaktion statt. Dabei soll ein Kinderheim in Rumänien mit Geschenken beschert werden. Die Schulkinder der Grundschule Emmerting-Mehring brachten in der ersten Adventwoche 56 liebevoll verpackte Geschenke mit. Diese wurden bei der morgendlichen Adventsandacht an Frau Rita Schmidl-Bayr, Mitglied der Rumänienhilfe, übergeben. Anschließend brachte sie die Weihnachtspäckchen zur Rumänienhilfe-Station in Emmerting. Herr Said wird die Weihnachtsgeschenke am Freitag, den 15.12.2017, nach Satu Mare (Rumänien) fahren. So dürfen sich Kinder im Heim auf viele nette Päckchen freuen. Vielen Dank für Ihr Engagement. Claudia Öllinger


Adventsfeier in der Aula

Dezember 2017

Wie jedes Jahr findet auch in diesem Dezember an den Montagen nach einem Adventssonntag in der Aula der Schule Emmerting eine kleine Adventsfeier mit der gesamten Schulfamilie statt. Hier können sich Schüler, Lehrer und auch Eltern immer wieder auf die besinnliche Vorweihnachtszeit einstimmen. Alle Klassen leisten hierfür ihren Beitrag und tragen Lieder, Lichtertänze, Theaterspiel, Gedichte und Geschichten vor. Wir wünschen allen Teilnehmern und Zuschauern eine frohe Vorweihnachtszeit!


Nikolausfeier der Klassen 1a und 1c

5.12.2017

Am 5.12. besuchte uns der Nikolaus. Nach einem weihnachtlichen Klatschspiel der Klasse 1a führte die Klasse 1c ein kleines Theater-stück und einen Lichtertanz auf - sehr zum Gefallen des Nikolauses und der anwesenden Eltern. Nachdem der Nikolaus Lob und Tadel aus seinem goldenen Buch vorgelesen hatte, gab es für jeden Schüler ein kleines Geschenk. Zusammen wurde noch das Lied „Lasst uns froh und munter sein“ angestimmt, welches von Frau Heininger mit der Gitarre begleitet wurde. Anschließend gingen die Eltern mit ihren Kindern und Lehrerin ins Klassenzimmer, wo die besinnliche Feier bei Kinderpunsch und Plätzchen ausklingen konnte.


Benefizabend für "Shining Star"

03. Dezember 2017

am 3.12.2017 um 16 Uhr veranstaltete die Grundschule Emmerting - Mehring wieder einen Benefizabend für die Schule „Shining Star“ in Kenia. „Shining Star“ wird schon seit vielen Jahren durch uns unterstützt, insbesondere da die ehemalige Emmertinger Lehrerin Rosemarie Rahn und die ehemalige Mehringer Konrektorin Brigitte Strengsehr guten Kontakt zu dieser Schule halten. Als Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins „Für Kinder in Kenia e. V.“ sorgt Frau Rahn gewissenhaft dafür, dass alle Spendengelder dort ankommen und sinnvoll für den Schulbetrieb eingesetzt werden. Durch unsere Aktionen in den vergangenen Jahren unterstützten wir die Schule in vielen Bereichen: eine Kuh sorgt seitdem für die „Schulmilchproduktion“, wir unterstützten die Erweiterung durch eine Secondary-School, finanzierten die Anstellung einer Matron und trugen dazu bei, dass eine Schneiderei eröffnet werden konnte. In diesem Jahr ist dringend eine Finanzspritze nötig, da die finanzielle Situation der Schule durch die sehr kritische politische Lage und zusätzlich durch die extreme Trockenheit und den daraus resultierenden Ernteausfall noch wesentlich angespannter ist als sonst. Dadurch fehlt Geld, um wichtige Reparaturen am Dach und den Fußböden der Primary-School durchzuführen und weiterhin die „Matron“ finanzieren zu können. Ebenso wird für die Secondary-School dringend ein weiteres Klassenzimmer incl. Ausstattung benötigt. Bereits in den vergangenen Jahren haben etliche Mehringer Firmen und Privatpersonen unsere Aktionen für „Shining Star“ durch Ihre Spende unterstützt - nur mit Ihrer Unterstützung konnten wir jeweils die stattlichen Spendenbeträge erreichen! Danke!
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich auch heuer an unserer Spendenaktion beteiligen würden, um zusammen mit den Schülern und Eltern der Schule in Mehring für die Schulkinder in Afrika ein Licht zu sein!


Überweisung mit dem Verwendungszweck "Benefizabend Mehring" an:

„Für Kinder in Kenia e. V.“,
VR RB Oberbayern SO
IBAN: DE03 7109 0000 0004 2115 29
BIC: GENODEF1BGL
(Spendenquittung wird Ihnen von Frau Rahn zugestellt)

Herzlichen Dank!
Elternbeirat und Kollegium der Grundschule Emmerting-Mehring
Familienreferentin Mehring


Emmertinger Adventsmarkt 2017

25. November 2017

Dem tristen, regnerischen Novemberwetter zum Trotz brachten die Emmertinger Schüler aus den Klassen 3a, 4a und 4c beste Singlaune mit. Die Sängerschar marschierte aufgrund des starken Regens kurzerhand in die warme Stube und lud dort inmitten des Bücherbasars unter der musikalischen Begleitung von Rektorin Frau Heininger und Konrektor Herrn Schweizer die Zuhörer zum Mitsingen ein. Mit deutschem und englischem Liedgut sowie einem Kanon stimmten sie auf die schönen Wochen vor Weihnachten ein. Alle Sänger erhielten zum Schluss als kleines Dankeschön einen leckeren Schokoladenlebkuchen. Der Adventszeit kann beginnen!


Opernaufführung "Der Fliegende Holländer"

24. November 2017

Mit großer Spannung fieberten die Grundschüler aus unseren beiden Schulhäusern der Oper "Der Fliegende Holländer" entgegen. Am meisten aufgeregt waren wohl einige Schüler der verschiedenen zweiten Klassen bzw. der vierten Klasse in Mehring, denn diese mussten sich Tage vorher auf ihre Rollen als Geister, Seefahrer oder Mädchenschar um Senta vorbereiten und durften am Freitag so ihre Schauspielerkünste erproben. Insgesamt fand die von den Wiener Opersänger vorgeführte Oper großen Anklang und faszinierte und begeisterte durch die Mitwirkung der Schüler sowie durch lustige schauspielerische Einlagen Jung und Alt.


14. Bundesweiter Vorlesetag

17. November 2017

Zum 14. Mal luden DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung alle Bürgerinnen und Bürger zum Bundesweiten Vorlesetag ein. 2016 haben die Initiatoren das Ziel des Bundesweiten Vorlesetags formuliert: "15 Minuten tägliche Vorlesezeit für jedes Kind. Denn Studien zeigen: Kinder und Jugendliche, denen in ihrer frühen Kindheit regelmäßig vorgelesen wurde, entwickeln einen positiven Bezug zum Lesen. Sie greifen später mit mehr Freude zu Büchern, Zeitungen oder E-Books, lesen häufiger und intensiver und haben bessere Chancen auf einen erfolgreichen Bildungsweg." Lesefreude durch Vorlesen war an diesem Freitag mit diversen Büchern, Kurzgeschichten oder Gedichten auch in den Emmertinger und Mehringer Klassenzimmern unser Thema. Sogar für englische Kinder-Literatur zeigen sich die "Großen" schon sehr aufgeschlossen.


Autorenlesung in der Emmertinger Bücherei

20.Oktober 2017

Alle ersten und zweiten Klassen waren in der Emmertinger Bücherei bei einer Autorenlesung. Charlotte Habersack stellte ihr Kinderbuch “Der schaurige Schusch” vor. Dabei wurde das Thema “Vorurteile” auf kindliche Weise sehr beeindruckend dargestellt. Die Kinder haben der spannenden Geschichte interessiert zugehört und durften anschließend noch eigene Bilder malen für ihr Klassenzimmer. Hier ein paar Eindrücke und Erzählungen der Schüler:

"Die Tiere haben sich den Schusch ganz groß und gefährlich vorgestellt, weil sie ihn nicht kannten."

"Sie wollten auch nicht auf seine Party gehen, weil sie Angst vor ihm hatten. Dabei war er ganz klein und freundlich."

"Sie hätten sich den Schusch erst einmal anschauen und nicht so sehr auf die Erzählungen der anderen Tiere hören sollen …"


Medienpädagogischer Elternabend an der Grundschule Emmerting-Mehring

Oktober 2017

Medienerziehung beginnt in der Familie. Neue Medien bedeuten auch neue Herausforderungen für die Erziehung. Viele Eltern stellen fest, wie schwierig es ist, mit den rasanten Medienentwicklungen Schritt zu halten. Trotzdem wollen sie ihren Kindern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Um die Eltern darin zu unterstützen fand an der Grundschule Emmerting-Mehring ein Elternabend zum Thema „Medien in der Familie – Schwerpunkt Handy und Internet“ statt. Angeboten wurde dieser Abend in Zusammenarbeit mit der Stiftung „Medienpädagogik Bayern“, welche Eltern bei der Medienerziehung ihrer Kinder bestmöglich unterstützen will. Die Referentin Kathrin Walter gab zunächst einen Überblick über die Medienwelt der Kinder. Sie appellierte an die Eltern, Interesse für die verschiedenen Aktivitäten ihrer Kinder zu zeigen und nicht rein generell jede Beschäftigung mit dem PC, Laptop, etc. zu verbieten. In einem zweiten Schritt stellte die Medienpädagogin die Gefahren des Internets dar. Viele Zuhörer zeigten sich überrascht, zu erfahren, wo sich zum Beispiel Kostenfallen bei der Internetnutzung verstecken. Die Referentin verdeutlichte den Eltern, mit welchen Tricks manchmal gearbeitet werde, um an private Daten der Nutzer zu kommen. Auch auf die Suchtgefahr, die durch die Beschäftigung mit online-Spielen steigt, ging sie ein. Im dritten Teil des Abends ging es um die Kompetenz im Hinblick auf die Mediennutzung. Kinder sollten einen vernünftigen Umgang mit den neuen Medien lernen, forderte Kathrin Walter. Dies müsse zuallererst Familiensache sein; den Eltern komme hier eine wichtige Vorbildfunktion zu. Die beste Möglichkeit, um die Kinder vom Fernseher, PC, Handy, etc. wegzulocken, sei immer noch die Beschäftigung mit den Kindern bei gemeinsamen Aktivitäten oder beim Spielen im Freien. Wichtiger als eine Zeitbeschränkung sei es, sich dafür zu interessieren was das Kind genau im Internet mache und welche Spiele es spiele. Medien sollten auch nicht als Belohnung oder Strafe oder gar als Babysitter eingesetzt werden. Im Anschluss an den Vortrag beantwortete die Medienpädagogin verschiedene Fragen der Eltern und stellte Unterlagen der Stiftung Medienpädagogik zur Verfügung. Wer Interesse hat, kann diese unter der Adresse www.stiftung-medienpaedagogik-bayern.de/ nachlesen.


Wir kochen Apfelmus

Oktober 2017

Die Klassen 1a und 1c haben vor Kurzem den Buchstaben A gelernt. Weil auch der Apfel mit A beginnt haben wir ihn uns genauer angeschaut, ein Apfellied gelernt, Äpfel gezählt, Äpfel gemalt, Äpfel gesucht und als Höhepunkt auch noch gemeinsam Apfelmus gekocht. Die 1a hat dabei sogar von ein paar Mamas und einem Papa Unterstützung bekommen. Das hat uns allen sehr viel Spaß gemacht und richtig lecker geschmeckt.
(Klassen 1a und 1c)


Verkehrserziehung der 4. Klassen

Oktober 2017

Einmal wöchentlich trainiert die 4b fleißig das verkehrsgerechte Radlfahren auf dem schönen Burghausener Verkehrsübungsplatz. Die Polizistin Frau Bonk und der Polizist Herr Eiblmeier stehen den Viertklässlern jedes Mal mit hilfreichen Tipps und Tricks zur Seite. Radfahren macht richtig Spaß!

Die Klassen 4a und 4c üben auf dem Emmertinger Pausehof. Die Polizistin Frau Le Bris und der Polizist Herr Wasmeier weisen die Kinder hier auf verkehrsgerechtes Verhalten hin. Insbesondere das Tragen eines Schutzhelmes wird den Kindern ans Herz gelegt.


Handballtag

Oktober 2017

Am Freitag, den 06.10., trainierten die Kinder der zweiten Klasse in Emmerting und Mehring voller Elan mit den freundlichen Trainern der Handballgruppe des SV Wacker. Sie probierten verschiedene Ballkunststücke, warfen Bälle flink durch rollende Reifen und durften ihre Torschuss- und Weitwurffähigkeiten verbessern. Am Ende erhielt jeder eine Teilnehmerurkunde und einen Gutschein für ein Handballspiel.

Der Handballtag fand bei den Schülern großen Anklang, wie folgende Schüleraussagen- und berichte von Zweitklasslern zum Thema "Unser Handballtag" zeigen:

"Am Freitag hatten wir Handball. Es war so toll. Wir haben ein Spiel gespielt und haben geworfen. Es war schwer, aber auch leicht. Und wir haben eine Urkunde bekommen. Die haben uns alles erklärt, über Handball natürlich. Es war der tollste Tag."

"Ich fand Handball cool. Der Handballtag war einer der besten Sporttage in der Schule. Wir haben "Bunt gegen Rot" gespielt. Handball war toll. Handball ist ein toller Sport. Dank des Handballs am Freitag fand ich heraus, wie ein Handball aussieht. Mir gefällt Handball sehr, sehr, sehr gut. Ich fand es toll, dass ich Handball ausprobieren durfte. Handball war so toll, dass ich meine, es war gestern. Ich finde Handball so toll, ich wünschte, ich könnte es noch einmal machen."

"Ich fand Handball sehr cool. Es war sehr schön. Wir haben viel gespielt und für mich war Handball sehr schön. Das Aufwärmen hat Spaß gemacht. Die Stationen waren schön, manche waren leicht und manche schwer. Aber mir hat alles gut gefallen, ich fand es schön. Ich mag mal wieder Handball spielen."

"Wir haben "Schiffe versenken" gespielt. Dann haben wir mit den Bällen aufs Tor geworfen und Beppo war der Torwart. Wir waren in der Turnhalle und wir haben am Schluss eine Urkunde und Gummibärchen bekommen. Wir mussten Bälle durch Reifen werfen."

"Wir haben "Schiffe versenken" gespielt. Wir haben für dieses Spiel Westen und Reifen gebraucht. Dann haben sich immer zwei Kinder gegenüber gestellt und den Ball hin- und hergeworfen."

"Wir haben "Schiffe versenken" gespielt. Da brauchten wir Westen und Reifen. Wir sind gesprungen,. Dabei haben wir die Bälle so weit wir können geworfen. Am Schluss habe ich eine Urkunde bekommen."


Aktion "Rumänienhilfe"

September 2017

Liebe Schüler, liebe Eltern,

die „Rumänienhilfe Emmerting“ sagt ein herzliches Dankeschön für die großartige Unterstützung bei der Schulranzen-Sammelaktion für Kinder in Rumänien im Juli und August dieses Jahres. Wir freuen uns, dass wir wieder - mit eurer Hilfe -  über 80 Schulranzen und viele Pakete mit verschiedenen Schulmaterialien nach Satu Mare haben liefern können.
Satu Mare liegt von Burghausen rund 1000 Kilometer entfernt im Nordwesten Rumäniens, etwa 50 Kilometer nach der ungarisch-rumänischen Grenze.
Dort arbeitet die Rumänienhilfe mit der Caritas Satu Mare zusammen, welche die Verteilung der Hilfsgüter übernimmt.
Auch unsere Schulmaterialien wurden über die Caritas verteilt. Mitarbeiter der Caritas besuchten am ersten Schultag die verschiedenen Schulen und verteilten dann direkt vor Ort die Schulranzen an die Kinder, die keinen hatten. Die Hilfsgüter konnten so gezielt und unbürokratisch an die wirklich bedürftigen Familien weitergegeben werden.
Für diese Kinder dort sind diese Schulranzen vielleicht ein Puzzlesteinchen auf dem Weg in eine bessere Zukunft. Denn nur die Kinder, die zur Schule gehen, können die Hoffnung haben, der weitverbreiteten Armut zu entkommen.
Und das haben alle Spender und Helfer mit ihrer Mitwirkung unterstützt. 
Beendet ist diese Schulranzen-Hilfsaktion damit nicht. Die Rumänienhilfe Emmerting will auch im kommenden Jahr diese Sammlung fortsetzen in der Hoffnung, dass sie weiterhin auf eine solch große Resonanz stößt wie bisher.

Nochmals ein herzliches Dankeschön
                       Rita Schmidl-Bayr im Namen der Rumänienhilfe Emmerting


Aktion "Sicher zur Schule und wieder zurück"

September 2017

Bundesweit werden auch dieses Jahr wieder ca. 760.000  Warnwesten an Schulanfänger ausgegeben. Zahlreiche Ortsclubs des ADAC sind seit einigen Tagen mit der Verteilung dieser Warnwesten für Schulanfänger aktiv. Auch die RSG Burghausen e.V. im ADAC beteiligte sich bei dieser vorbildlichen Aktion der ADAC Stiftung und der Deutschen Post am Mittwoch, den 04.10., und übergab den 21 Mehringer Abc-Schützen die zur Verfügung gestellten Signalwesten. 

Seit 4.10.17 sind auch die Schüler der Klassen 1a und 1c sicherer auf der Straße und somit auf dem Schulweg unterwegs. Herr Barz vom ADAC überreichte jedem ABC-Schützen eine kindgerechte Warnweste und demonstrierte anschaulich mit einer Taschenlampe deren Funktion. In der dunklen Jahreszeit ist es besonders wichtig, als Fußgänger helle Farben im Straßenverkehr zu tragen. Diese gelben Warnwesten helfen dabei, nicht übersehen zu werden, da sie auch reflektierende Stellen haben. Die Schüler freuten sich sehr über dieses Geschenk und natürlich wurden die Westen auch gleich ausprobiert. Vielen Dank an den ADAC, dass er an die Sicherheit unserer Kinder denkt!


Wandertag

September 2017

Alle ersten Klassen haben in der zweiten Schulwoche an einem wunderschönen Herbsttag eine Wanderung gemacht. So lernt man sich noch besser kennen. Die Mehringer Kinder sind nach Emmerting zum großen Spielplatz gewandert und die Emmertinger Kinder zum Mehringer Pausenhof. Auf halber Strecke haben wir uns zufällig getroffen und konnten uns gegenseitig begrüßen.

(Klassen 1a,1b,1c )


Aktion "Lesestart"

29.09.2017

Im Rahmen der Aktion „Lesestart“  bekamen alle Kinder der 1. Klassen das Buch „Ein Faultier geht zur Schule“ von der Stiftung Lesen geschenkt. Durch das Vorlesen der lustigen Tiergeschichten soll bei den Kindern das Interesse an Büchern geweckt werden.
Die Schülerinnen und Schüler freuten sich sehr über das Geschenk und sind nun besonders motiviert, das Lesen selbst zu erlernen.
Klassen 1a und 1c


Schuljahresanfangsgottesdienst am Eschlberg

15.09.2017

Sich auf den Weg machen – auf der Suche nach dem Kreuz

Unter diesem Motto fand heuer der Schulanfangsgottesdienst auf dem Eschlberg statt. Die Schulkinder der 2.- 4. Klassen wanderten bei einem traumhaften Wetter am Freitag der ersten Schulwoche mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrer zur Schwarzenhuberkapelle. Nach einer kurzen Brotzeit fanden sich die Kinder auf den Bänken ein,  um dort den ökumenischen Gottesdienst zu feiern. Durch die erfrischenden Lieder und Gebete konnten die Schüler unter freiem Himmel Gott danken, sich besinnen und spüren, wie schön das „Miteinander feiern“ sein kann


Erster Schultag

12.09.2017

Eindrücke vom ersten Schultag