BIF - Besonders intensive Förderung in der Grundschule

Der Modellversuch BIF hat das Ziel, die Arbeit von Kindergarten und Grundschule so zu vernetzen, dass der Übergang von der einen in die andere Bildungseinrichtung gut gelingt.

Ein weiteres Ziel des Projekts ist eine frühe, individuelle Förderung der Vorschulkinder und der Kinder der ersten Klassen, die an den persönlichen Vorerfahrungen und Begabungen des einzelnen Kindes anknüpft.

Im Rahmen des Modellversuchs verschmelzen daher die Kindergärten der Gemeinden Emmerting und Mehring und die jeweils ersten Klassen der Grundschule zu einer Einheit. Die Projektleitung obliegt Förderlehrerin Barbara Hacker, sie arbeitet mit den Erzieherinnen der Kindergärten im Team zusammen.

Kinder sind in der Regel hoch motiviert, wenn sie in die Schule kommen, und meistern den Eintritt in diesen neuen Lebensabschnitt in der Regel gut. Insbesondere wenn sie auf vielfältige Erfahrungen und Kompetenzen aus ihrer Zeit im Kindergarten zurückgreifen können. Aufgabe der Kindergärten ist es daher, die Kinder langfristig und durch angemessene, zielgerichtete Bildung und Erziehung auf den Übergang vorzubereiten. Aufgabe der Schule ist es, Lehrplan und Unterrichtsangebote so differenziert auszugestalten, dass jedem Kind die bestmögliche Förderung nach seinem Entwicklungsstand zuteil werden kann.

Nähere Informationen zum Thema finden Sie in der aktuellen Broschüre zu den Bayerischen Leitlinien für die Bildung und Erziehung von Kindern bis zum Ende der Grundschulzeit:

Bayerische Bildungsleitlinien (BayBL)

 

Projekt-Start an unserer Schule

Im Rahmen der Kooperation mit unseren Kindergärten in Emmerting und Mehring arbeiteten dieses Schuljahr unsere Erstklässler mit den Vorschulkindern und der Förderlehrerin der Grundschule Emmerting-Mehring Barbara Hacker an verschiedenen Experimenten.

Es wurden Forscher-Versuche mit Wasser, Luft, Farben und Licht ausprobiert. Auch bereiteten die Kinder Obstsalat zu, erkundeten in einer Ralley gemeinsam das Schulhaus lauschten Geschichten und stellten dazu verschiedene Bastelarbeiten her.

Im Gegenzug wurde auch einmal der Kindergarten besucht, die Schulkinder durften vorlesen und den Vorschulkindern beim Lösen von Leserätseln helfen.

Die Kinder haben gemeinsam viel Spaß und können sich dadurch besser in der Schule einfinden bzw. sich leichter vom Kindergarten verabschieden.

Hacker Barbara